Home | Kontakt | Impressum | ÜbersichtDeutschEnglish
NIM nanosystems initiative munich
Aktuelles

Freitag, 21. November 2008

Florian Marquardt erhält den Walter-Schottky-Preis 2009

Der NIM-Forscher wird für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Theorie optomechanischer Systeme geehrt.

Der Physiker Dr. Florian Marquardt erhält den mit 15.000 Euro dotierten Walter-Schottky-Preis für seine theoretischen Arbeiten über die Manipulation mikroskopischer Objekte mit Hilfe von Licht. Dieses kann nämlich auf sehr kleine Objekte mechanische Kräfte ausüben, deren Temperatur beeinflussen und dabei sogar eine kühlende Wirkung haben. Die von Marquardt untersuchten „optomechanischen Systeme“ eröffnen die Möglichkeit, den Übergang zwischen Quanten- und Makrowelt auszuloten, weshalb sie für die Grundlagenforschung von prinzipiellem Interesse sind. Hintergrund ist die Frage, wann kleine Objekte ihre Quanteneigenschaften einbüßen und sich bei großen Objekten Quantenphänomene bemerkbar machen. Florian Marquardt hat bedeutende Beiträge zu diesem neuen Forschungsgebiet geleistet. Am Münchner Arnold-Sommerfeld-Zentrum für Theoretische Physik leitet er eine Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe.

Pressemitteilung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft DPG

Homepage von Florian Marquardt

 

VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 11. März 2018

NIM-Konferenz "The Future of Nanoscience"

4. - 6. September 2018, Tutzing - Die Anmeldung ist nun möglich!

mehr

drucken nach oben