Home | Kontakt | Impressum | ÜbersichtDeutschEnglish
NIM nanosystems initiative munich
Aktuelles

Freitag, 08. November 2013

LMU Team "DNA Diamonds" gewinnt Bio-molecular Design-Wettbewerb

Bio-molecular design competition (BIOMOD)

Vier Physikstudenten der LMU haben den ersten Platz im Wettbewerb „Bio-Molecular Design“ (BIOMOD) gewonnen. Ihr Projekt „DNA Diamonds” überzeugte die Jury des Wyss Institute for Biologically Inspired Engineering der Harvard University, USA, das die Auszeichnung seit drei Jahren verleiht.

Das Team von Marinus Huber, Sebastian Huber, Florian Schüder und Florian Stehr entwickelte eine Methode, mit der sie einzelne Nanodiamanten an eine künstliche DNA-Konstruktion binden können. Dies geschieht mittels der sogenannten DNA-Origami-Technik.

Einige Nanodiamanten sind gute Einzelphotonenquellen und eine Platzierung zwischen zwei Gold-Nanopartikeln kann ihre optischen Eigenschaften weiter verbessern. Daher ist es das Ziel der Nachwuchswissenschaftler, definierte Hybridstrukturen von zwei oder mehreren Nanodiamanten und anderen Nanopartikel zu erzeugen und ihre photonenbasierte Interaktion zu untersuchen.Mit der Möglichkeit, die unterschiedlichen Komponenten auf den Nanometer genau anzuordnen, lassen sich optische Quantenphänomene auf höchstem Niveau erforschen.


Unterstützt wurde das Team von Tao Zhang, Physik-Doktorand (LMU), von Tim Liedl, NIM-Mitglied und Professor für Experimentelle Physik (LMU) sowie von Milena Mayer, Grafik-Design-Studentin (Universität Würzburg). Neben dem Hauptpreis erhielten die Studenten zudem eine Auszeichnung für die beste Online-Präsentation ihrer Arbeit.



Der BIOMOD-Wettbewerb richtet sich vor allem an Studierende, die sich mit der Selbstanordnung von biologischen Makromolekülen in komplexen nanoskaligen Maschinen befassen. Aufgabe ist es, diese systematisch für wissenschaftliche und technologische Anwendungen zu nutzen. Der Fokus liegt dabei auf biomolekularer Robotik und Computing sowie auf der strukturellen Bionanotechnologie. In diesem Jahr präsentierten 23 internationale Teams mit insgesamt mehr als 200 Teilnehmern ihre Projekte in Boston.


Links:

Das Gewinner-Team

“DNA Diamonds” Project

BIOMOD

Gruppe Tim Liedl

VERANSTALTUNGEN

Montag, 04. Juni 2018

Solution synthesis of metal oxide nanoparticles for interfacial contact…

Prof. Dr. Julia W P Hsu, Materials Science and Engineering Erik Jonsson School of Engineering and Computer Science, University of Texas at Dallas (UT Dallas), USA

mehr

Mittwoch, 23. Mai 2018

Adventures with 2D materials from devices to tattoos and beyond

Prof. Dr. Deji Akinwande, Department of Electrical and Computer Engineering, Texas Materials Institute, The University of Texas at Austin, USA

mehr

drucken nach oben