Home | Kontakt | Impressum | ÜbersichtDeutschEnglish
NIM nanosystems initiative munich
Aktuelles

Freitag, 30. März 2012

Mehr Raum für die Forschung

Neubaupläne für Nanoforschungs-Institut an der LMU München nehmen weitere Hürde im Bayerischen Landtag

Die Realisierung des an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München geplanten Instituts-Neubaus für die Nanowissenschaften ("Nano-Institut München") ist einen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Der Bayerische Landtag hat am 27. März im Rahmen des Nachtragshaushalts für 2012 die Grundlagen für den Bau gelegt.

Das Gebäude soll dringend benötigte Räume für das Exzellenzcluster "Nanosystems Initiative Munich" (NIM) bieten. Es soll bis 2015 auf dem bisherigen Veterinärcampus der LMU München in der Nähe des Englischen Gartens entstehen. Ein Reinraumbereich und neue Mikroskopie-Labore sollen allen Gruppen des Exzellenzclusters NIM zur Verfügung stehen, um mit modernsten Geräten nanometergroße Strukturen herzustellen und zu analysieren. Hinzu kommen Büros für die NIM-Geschäftsstelle und für NIM-Gastwissenschaftler, ein Veranstaltungsraum sowie Platz für zwei nano-physikalisch ausgerichtete Lehrstühle. Erforscht werden dabei auch grundlegende Fragen im Rahmen der Energiewende, etwa wie mit hochinnovativen organischen und hybriden Materialien Photostrom generiert werden kann sowie die Umwandlung von Lichtenergie in chemische Energie mittels hybrider und katalytisch aktiver Nanomaterialien.

Der Sprecher des Exzellenzclusters NIM, Physik-Professor Jochen Feldmann, betont die Bedeutung des Gebäudes für den Fortsetzungsantrag von NIM im Rahmen der Exzellenzinitiative und bedankt sich im Namen aller NIM-Mitglieder für die großzügige Unterstützung der Nanoforschung durch die Bayerische Staatsregierung.

Kontakt:
Dr. Peter Sonntag
Nanosystems Initiative Munich (NIM)
LMU München
Schellingstraße 4
80799 München
Tel.: 089 2180 6794
E-Mail: peter.sonntag(at)lmu.de

VERANSTALTUNGEN

Dienstag, 30. Januar 2018

Lights topology at the nanoscale –faithfulness, tragedy and usefulness

Prof. Dr. Laurens (Kobus) Kuipers, Kavli Institute of Nanoscience, Delft University of Technology, The Netherlands

mehr

drucken nach oben