Home | Kontakt | Impressum | ÜbersichtDeutschEnglish
NIM nanosystems initiative munich
Aktuelles

Donnerstag, 02. Oktober 2008

NIM-Mentoring-Programm gestartet

Die Nanosystems Initiative Munich (NIM) hat ein Mentoring-Programm gestartet, das hochmotivierte und begabte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe dazu ermutigen möchte, sich mit den Nanowissenschaften zu beschäftigen.

Das Programm soll das Interesse an einigen der an NIM beteiligten Fächer wecken, beispielsweise Physik, Chemie, Biochemie, Biologie, Pharmazie und Medizin. Dabei sollen so spannende Fragen beantwortet werden wie: Kann man Leben künstlich nachbauen? Warum ist bei Nano nicht nur einfach alles kleiner? Wie kommen die Forscher auf ihre neuen Ideen? Warum ist Schrödingers Katze gleichzeitig tot und lebendig?

Die 37 teilnehmenden Schüler sind in fünf Gruppen aufgeteilt. Um jede dieser Gruppen kümmern sich zwei oder drei Doktoranden. Sie stellen ihre eigene Biographie vor und erzählen, wie sie zu ihrem Studiengang gekommen sind und welche Berufspläne sie haben. Sie erläutern, wie ein naturwissenschaftliches Studium aussieht und beantworten Fragen.

Die Schüler bekommen die Möglichkeit selbständig Experimente durchzuführen und werden an Veranstaltungen und Projekten an der Uni teilnehmen. Sie besichtigen Labore und kommen in Kontakt mit leitenden Wissenschaftlern. 

Das Mentoring-Programm startete Ende September mit einem Auftakt-Workshop an der LMU, bei dem alle Mentorinnen und Mentoren ihre Forschungsgebiete vorgestellt haben und die Mentoring-Gruppen gebildet wurden.

Mehr dazu

VERANSTALTUNGEN

Montag, 04. Juni 2018

Solution synthesis of metal oxide nanoparticles for interfacial contact…

Prof. Dr. Julia W P Hsu, Materials Science and Engineering Erik Jonsson School of Engineering and Computer Science, University of Texas at Dallas (UT Dallas), USA

mehr

Mittwoch, 23. Mai 2018

Adventures with 2D materials from devices to tattoos and beyond

Prof. Dr. Deji Akinwande, Department of Electrical and Computer Engineering, Texas Materials Institute, The University of Texas at Austin, USA

mehr

drucken nach oben