Home | Kontakt | Impressum | ÜbersichtDeutschEnglish
NIM nanosystems initiative munich
Aktuelles

Freitag, 14. November 2008

Partnersuche in der Zelle

Neuer Nachweis für Protein-Protein-Interaktionen

Wer mit wem: Häufiger noch als in Klatschspalten stellt sich diese Frage in der Zellbiologie. Ziel der Forschung ist, ein dynamisches Bild der Zelle zu entwickeln. Dabei spielen Proteine, die wichtigsten zellulären Funktionsträger, eine zentrale Rolle. Denn meist agieren diese Moleküle in dauerhafter oder vorübergehender Kooperation. Doch der Nachweis dieser zeitlich streng regulierten Interaktionen war bislang nur in eingeschränktem Umfang möglich. Ein Forscherteam unter der Leitung von Professor Heinrich Leonhardt vom Department für Biologie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München hat nun aber ein einfaches und zuverlässiges System entwickelt, das auch in Hochdurchsatz-Experimenten (high throughput) eingesetzt werden kann. "Der größte Vorteil ist, dass wir jetzt erstmals Protein-Protein-Interaktionen auch in lebenden Säugerzellen und in Echtzeit direkt sichtbar machen können", so Leonhardt. Das Projekt wurde im Rahmen der beiden Exzellencluster "Center for Integrated Protein Science Munich (CiPSM)" und "Nanosystems Initiative Munich (NIM)" durchgeführt. (Molecular & Cellular Proteomics, 10. November 2008)

Publikation:
"A Fluorescent Two-hybrid Assay for Direct Visualization of Protein Interactions in Living Cells", Kourosh Zolghadr, Oliver Mortusewicz, Ulrich Rothbauer, Regina Kleinhans, Heike Goehler, Erich E. Wanker, M. Cristina Cardoso, and Heinrich Leonhardt Molecular & Cellular Proteomics, 10. November 2008

Ansprechpartner:
Professor Dr. Heinrich Leonhardt
Department Biologie II der LMU
Center for Integrated Protein Science Munich (CiPSM) und
Nanosystems Initiative Munich (NIM)
Tel.: 089 / 2180 - 74232
E-Mail: h.leonhardt(at)lmu.de
Web: sci.bio.lmu.de/epigenetics

VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 11. März 2018

NIM-Konferenz "The Future of Nanoscience"

4. - 6. September 2018, Tutzing - Die Anmeldung ist nun möglich!

mehr

drucken nach oben