Home | Kontakt | Impressum | ÜbersichtDeutschEnglish
NIM nanosystems initiative munich
Aktuelles

Montag, 24. Oktober 2011

Reges Treiben im Inneren der Zelle

Der NIM-Wissenschaftler Professor Andreas Bausch (TU München) erhält einen Preis des European Research Council zur Förderung seiner Arbeit an Selbst-organisierenden Systemen.

Das Innere von lebenden Zellen wird durchzogen von einem feinen Netzwerk, dem Zytoskelett. Es ist aus vielen Proteinfasern (Filamenten) aufgebaut und erfüllt verschiedene Aufgaben. Zum einen muss das Zytoskelett dynamisch sein, damit sich die Zellen bewegen können. Zum anderen muss es so stabil sein, dass sich die Zelle in Ruhe organisieren und anschließend teilen kann. Beidem liegt aus Sicht der Biophysik ein Selbstorganisationsprozess zu Grunde, der durch sogenannte Aktin-Binde-Proteine (ABP) gesteuert wird.

Diese Proteine sind hochspezialisiert. Sie regulieren beispielsweise den Auf- und Abbau von bestimmten Filamenten, vernetzen und bündeln sie und steuern die Zellteilung. Um dieses sehr komplexe biologische System verstehen zu können, arbeiteten Wissenschaftler daran, dieses in Modellsystemen nachzubauen.

Ziel von Professor Andreas Bausch und seiner Arbeitsgruppe ist es nun, mit finanzieller Hilfe des ERC-Grants die Komplexität des Modells in klaren Schritten und erfolgreich zu steigern. Auf diese Weise möchten sie die funktionellen Einheiten und damit die Selbstorganisation der Zelle besser verstehen. Der Hauptpunkt des Projektes wird es sein, aktive Prozesse wie die Reorganisation und die Zellteilung mit Hilfe sogenannter Motorproteine nachzubauen und quantitativ zu verstehen.  Die Arbeiten werden durch die zu erwartenden neuartigen Erkenntnisse über das Leben und Funktion von Zellen auch zur Einsichten in neue Therapiemöglichkeiten bei verschiedenen Krankheitsbildern liefern.

Zunächst steht in diesem hochgradig interdisziplinären Projekt jedoch die Entwicklung und Kombination von Methoden der Biophysik, Biochemie und Zellbiologie im Vordergrund. Dazu gehören vor allem quantitative bildgebenden Verfahren, Nanotechnologie und biochemische und chemische Analysetechniken. Gemeinsam sollen sie so eingesetzt werden,  dass die Wechselwirkungen der verschiedenen Arten von Aktin-Binde-Proteinen (ABPs) aufgedeckt werden und so die  Struktur, Dynamik und Funktion des Zytoskeletts  direkt beobachtbar gemacht werden.

Link zur Arbeitsgruppe Bausch

VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 11. März 2018

NIM-Konferenz "The Future of Nanoscience"

4. - 6. September 2018, Tutzing - Die Anmeldung ist nun möglich!

mehr

drucken nach oben