Home | Kontakt | Impressum | ÜbersichtDeutschEnglish
NIM nanosystems initiative munich
Meldung

Donnerstag, 30. November 2017

17. Münchner Wissenschaftstage

Zukunft gestalten mit Nano

Nachwuchswissenschaftler. Bild: I. Almstätter

Nachwuchswissenschaftler. Bild: I. Almstätter

Unter dem Thema „Zukunft gestalten mit Nano“ hatte die Nanosystems Initiative Munich (NIM) einen gemeinsamen Stand mit den Center for Nanoscience (CeNS) auf den 17. Münchner Wissenschaftstagen. Zentrales Thema war „Zukunftspläne – Forschung, Gesellschaft, Mensch“.

Die 17. Münchner Wissenschaftstage fanden vom 25. bis 28. November in der Alten Kongresshalle an der Schwanthalerhöhe statt. Der diesjährige Schwerpunkt lag in der Zukunft und wie sie gestaltet werden kann und wird – „Zukunftspläne – Forschung, Gesellschaft, Mensch“.

Unter dem Thema „Zukunft gestalten mit Nano“ hatte die Nanosystems Initiative Munich (NIM) einen gemeinsamen Stand mit den Center for Nanoscience (Öffnet externen Link in neuem FensterCeNS). Schon kurz nach Eröffnung der Wissenschaftstage am Samstagmorgen war der Stand gut besucht von Interessierten aller Altersklassen.
So konnten sich schon die Kleinsten einen Eindruck verschaffen, was „Nano“ denn bedeutet, und mit magischem Sand und Ferrofluiden spielen oder sich einen Virus oder eine DNA-Doppelhelix basteln. Auch konnten die Besucher sich ein Modell eines Rasterkraftmikroskops genauer ansehen und photonische Kristalle näher untersuchen. Über alle vier Tage waren Wissenschaftler verschiedener NIM- und CeNS-Gruppen vor Ort erklärten begeistert ihre Forschungsprojekte und gingen auf Fragen der Besucher und Schulklassen ein. Das durch die Gespräche und Poster neu gewonnene Wissen konnte dann direkt beim Nano-Quiz angewendet werden. Zur Erinnerung konnte man an unserem Stand ein „Selfie im Labor“ machen und mit „Nanopartikeln“ eine Runde gegen den Krebs kicken.


Weitere Information:
Opens external link in new windowwww.muenchner-wissenschaftstage.de

PRESSE-KONTAKT

Über NIM:

Dr. Peter Sonntag
Geschäftsführer

Tel.: +49 (89) 2180 6794

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailpeter.sonntag(at)lmu.de 

 

Über Wissenschaft:

Isabella Almstätter
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: +49 (89) 2180 5091

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailisabella.almstaetter(at)physik.uni-muenchen.de

 

 

drucken nach oben