Home | Contact | Imprint | Sitemap  deutsche Flagge
NIM nanosystems initiative munich
Schüler Mentoring Programm

Schüler Mentoring Programm NIMm

Die Nanosystems Initiative Munich (NIM) bietet jedes Jahr ein Schülerprogramm an. Es richtet sich an einzelne hochmotivierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Mittel- und Oberstufe, sowie Schulklassen, P- und W-Seminare.  
Download Schüler-Mentoring-Programm Flyer

 

Schülerprogramm an der Universität (LMU, TU München und Universität Augsburg)

NIM bietet einen "Grundkurs" in Nanowissenschaften für Schulklassen sowie W- und P-Seminare an. Die Schülerinnen und Schüler gehen hier auf Expedition in die Nanowelt und tasten sich anhand von verschiedenen Versuchen an die Thematik heran.

Weiterhin bieten NIM-Doktorandinnen und -Doktoranden aus den Bereichen Physik und Biophysik, Quantenoptik, Energieumwandlung und Biochemie Veranstaltungen an, die sich aus Experimenten, Vorträgen, Laborführungen und Institutsbesichtigungen zusammen setzen. Bei diesem Programm steht nicht nur die Vermittlung von Wissen im Vordergrund, sondern auch das Kennenlernen verschiedener Methoden des selbstständigen wissenschaftlichen Arbeitens. Die Termine werden mit den Schülern zusammen festgelegt. 

 

Zusammenarbeit mit dem Gläsernen Forscherlabor des Deutschen Museums

Im AFM-Labor des Gläsernen Forscherlabors im Deutschen Museum können Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Für einen Tag Nano-WissenschaftlerIn sein“ einen  Einführungskurs in die Rasterkraftmikroskopie absolvieren. Der Kurs wird ebenfalls von extra dafür ausgebildeten
Schülern geleitet. 

 

Interessierte SchülerInnen und LehrerInnen melden sich bei Rückfragen oder für eine Anmeldung zum Programm bitte per E-Mail bei Silke Mayerl:  silke.mayerl(at)lmu.de 

Gerne stehen wir auch für Anregungen und Fragen zur Verfügung!

 

Weitere Angebote:

  • Vorträge an Schulen
  • Betreuung von W-Seminar-Arbeiten
  • Ausbildung von Schülern zum Kursleiter für den Rasterkraftmikroskopie-Kurs im Gläsernen Forscherlabor des Deutschen Museums
print to top