Home | Kontakt | Impressum | ÜbersichtDeutschEnglish
NIM nanosystems initiative munich
Aktuelles

Donnerstag, 30. Januar 2014

Oliver Eickelberg erhält Gay-Lussac-Humboldt-Forschungpreis

Deutsch-Französische Auszeichnung

Der NIM-Wissenschaftler Oliver Eickelberg wird mit dem Gay-Lussac-Humboldt-Forschungspreis 2013 ausgezeichnet. Der mit 60.000 Euro dotierte Preis wird in Zusammenarbeit mit der Alexander von Humboldt-Stiftung an exzellente Forscher verliehen, die entscheidend zur wissenschaftlichen deutsch-französischen Zusammenarbeit beigetragen haben. Die Preisverleihung findet am 1. April 2014 im Institut de France in Paris statt.

Oliver Eickelberg hat den Lehrstuhl für Experimentelle Pneumologie am Klinikum der LMU inne. Außerdem ist er Gründungsdirektor des Comprehensive Pneumology Center - einer gemeinsamen Einrichtung der LMU, des Helmholtz Zentrums München und der Asklepios Fachkliniken -  und Direktor des Instituts für Lungenbiologie am Helmholtz Zentrum München. Eickelbergs Schwerpunkt liegt auf der Erforschung von chronischen Lungenerkrankungen, insbesondere den zellulären Signalwegen, die bei diesen Erkrankungen eine Rolle spielen.

Sein Ziel ist es, neue Therapien für Lungenkrankheiten zu entwickeln. Um die deutsch-französische Kooperation im Bereich der Lungenheilkunde zu verstärken, wurde unter Eickelbergs Federführung die „Helmholtz-INSERM (Institut national de la santé et de la recherche médicale)-Alliance for the cure of chronic lung disease“ ins Leben gerufen. Mit dem Preisgeld kann Eickelberg nun mit Kollegen von INSERM neue Projekte zur Erforschung chronischer Lungenerkrankungen realisieren.

Oliver Eickelberg studierte Medizin an den Universitäten Lübeck, Wien und Basel. Als Postdoktorand forschte er an der Universität Basel und der Yale University School of Medicine (USA), bevor er 2002 an die Justus-Liebig-Universität Gießen wechselte, wo er eine eigene Forschungsgruppe aufbaute. 2008 folgte Eickelberg einem Ruf nach München wo er seine derzeitigen Positionen an der LMU, dem Helmholtz Zentrum München und dem CPC übernahm. (Quelle: LMU München)

VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 11. März 2018

NIM-Konferenz "The Future of Nanoscience"

4. - 6. September 2018, Tutzing - Die Anmeldung ist nun möglich!

mehr

Freitag, 08. Juni 2018

Electron-nuclear spin interactions in the quantum Hall regime

Dr. Benedikt Frieß, Max-Planck-Institut für Festkörperforschung Stuttgart, und Weizmann Institute of Science Rehovot, Israel

mehr

drucken nach oben